Assistenzdienst

Kontakt

http://www.stadtmission-zwickau.de

Alfred Staindl
Assistenzdienst

Lothar-Streit-Str. 22, 08056 Zwickau
Telefon 0375 3521-170
E-Mail

Download vCard

Was ist persönliche Assistenz?

Die Leistung, die wir unseren Klient_innen anbieten, nennen wir persönliche Assistenz. Damit meinen wir eine ganzheitliche, auf die individuellen Vorstellungen jeder einzelnen Klientin / jedes einzelnen Klienten abgestimmte, persönliche Unterstützung in möglichst allen Lebensbereichen.

Die Assistent_innen orientieren sich dabei bezüglich der Art und Weise bzw. bei der Festlegung von Ort und Zeit der Hilfe an den Bedürfnissen und Wünschen der einzelnen Klient_innen. Der Umfang der Assistenz richtet sich nach Ihrem individuellen Bedarf - er kann variieren zwischen wenigen Stunden in der Woche und Assistenz „rund um die Uhr“.

ICH BENÖTIGE ASSISTENZ

Individuelle Hilfe aus einer Hand auch dann, wenn für die Finanzierung verschiedene Kostenträger zuständig sind.
Sollten Sie sich für persönliche Assistenz interessieren, findet als Erstes ein Gespräch statt, in dem wir Ihre Wünsche in Bezug auf die Assistenz besprechen und sie über Finanzierungsmöglichkeiten informieren. Die Assistenzstunden werden in der Regel durch die Pflegeversicherung, das Sozial- oder Jugendamt, durch die Berufsgenossenschaft oder andere Leistungsträger finanziert. In einzelnen Fällen muss jedoch auch eine Eigenbeteiligung geleistet werden.
Die Vermittlung und der Einsatz von Assistent_innen erfolgt in enger Absprache mit Ihnen. Wir stellen Ihnen Personal vor, mit dem wir ausführliche Bewerbungsgespräche geführt haben und das mit einem 30-stündigen „Elementarkurs Persönliche Assistenz“ auf die Tätigkeit bei Ihnen vorbereitet wurde. Die Entscheidung, wer bei Ihnen Assistenz leistet, treffen wir nach diesem Vorstellungsgespräch mit Ihnen gemeinsam. Ihnen wird keine bestimmte Assistentin, kein bestimmter Assistent aufgezwungen – Sie entscheiden mit, wer bei Ihnen arbeitet!
Sobald die Vermittlung geeigneter Assistent_innen geklappt hat, gestalten Sie in Absprache mit dem Assistenten / der Assistentin Ihren eigenen oder den Alltag Ihres behinderten Kindes/Angehörigen selbst. Wir sind der Auffassung, dass gute und professionelle Assistenz auf Ihren Vorstellungen und Wünschen, klaren Absprachen und gegenseitigem Verständnis bzw. Akzeptanz beruht.
Sollten sich im Alltag Probleme ergeben, stehen Ihnen im Koordinierungsbüro (fast) rund um die Uhr Ansprechpartner zur Verfügung: Für methodische Fragen, Schwierigkeiten mit Anträgen, Abklärung von Hilfsmittelbedarfen und allen sonstigen Problemen, die im Zusammenhang mit der Assistenz auftreten, verabreden wir mit Ihnen kurzfristig Termine.

Anleitungskompetenz ist gefragt!

AssistentInnen sind Unterstützer – aber keine Lehrer, Psychologen oder sonstige Therapeuten! Für eine gelingende Assistenz ist es sehr wichtig, dass die Assistenznehmer (oder deren Familien) eigene Vorstellungen davon haben, wann und auf welche Weise Unterstützung nötig ist. Diese Vorstellungen und Erwartungen müssen Sie Ihren Assistent_innen so genau wie möglich mitteilen. Dies sollte in klaren Worten und auf korrekte, unmissverständliche Weise geschehen.

AssistentInnen sind bezahlte Mitarbeiter – aber keine besten Freund_innen. Achten Sie auf diesen Unterschied! Eine gewisse professionelle Distanz, der verantwortungsvolle Umgang mit dem Zeitbudget Ihrer AssistentInnen und korrekte Umgangsformen helfen Ihnen dabei.

Hilfe für unsere soziale Arbeit

Menschen in unserer Region
brauchen Ihre Spende.

Spendenkonto
bei der Sparkasse Zwickau
IBAN DE81 8705 5000 2201 0099 80
BIC WELADED1ZWI
Kennwort: "Einrichtungsname/Projekt"

http://www.stadtmission-zwickau.de/arbeiten_wohnen_assistenz_pflege-_und_begegnungsangebote_fuer_menschen_mit_behinderung_assistenzdienst_de.html