Assistenz bei Verhinderung der Pflegeperson und auf Reisen

[Bild 1]


Wenn Ihre Pflegeperson verhindert ist (z.B. stundenweise Abwesenheit, Urlaub oder Krankheit) oder Sie selbst sich vom Ort Ihrer Pflege (eigene Wohnung) entfernen, können Sie die sogenannte „Verhinderungspflege“ in Anspruch nehmen.


Voraussetzung sind hierbei

  • mindestens Pflegestufe 1 und
  • eine häusliche Vorpflegezeit von mindestens 6 Monaten.

Für Verhinderungspflege stehen Ihnen auf Antrag jährlich 1.612,- € zur Verfügung. Diese können Sie jeweils ganztags für bis zu 28 Tage im Jahr oder als stundenweise Leistung in Anspruch nehmen. Mit der Verhinderungspflege können Sie nach eigenem Ermessen einen Pflege- / Assistenzdienst oder eine Privatperson beauftragen.


Gesetzliche Grundlage


Die Verhinderungspflege ist im 11. Buch (Soziale Pflegeversicherung) des Sozialgestzbuches beschrieben.

  • § 39 SGB XI Häusliche Pflege bei Verhinderung der Pflegeperson


TIP: Nur wenn Sie die Verhinderungspflege als stundenweise Leistung (weniger als sechs Stunden pro Tag) beantragen, wird Ihnen das Pflegegeld in voller Höhe weitergezahlt. Andernfalls wird es ab dem 3. Abwesenheitstag um die Hälfte gekürzt.


Weitere information zu Assistenzangebote über Pflegeleistungen.

Hilfe für unsere soziale Arbeit

Menschen in unserer Region
brauchen Ihre Spende.

Spendenkonto
bei der Sparkasse Zwickau
IBAN DE81 8705 5000 2201 0099 80
BIC WELADED1ZWI
Kennwort: "Einrichtungsname/Projekt"

http://www.stadtmission-zwickau.de/ich_benoetige_assistenz_assistenz_bei_verhinderung_der_pflegeperson_und_auf_reisen_de.html