Muldepark Zwickau öffnet seine Türen

 

Die Stadtmission Zwickau bereitet auf dem ehemaligen Erlenbadgelände in Zwickau ein neues Outdoor-Begegnungsangebot für alle Generationen vor. Wie stark es in den nächsten Jahren wachsen kann, hängt aber noch von Entscheidungen der Stadt ab.

Die Stadtmission Zwickau e.V. ist mit ihren Angeboten von Streetwork/ Mobile Jugendarbeit seit Jahren im öffentlichen Raum von Zwickau unterwegs und setzt sich für die Aneignung, Erschließung, Erhaltung und Rückgewinnung von (Frei-)Räumen sowie Flächen im öffentlichen Raum ein.

Mit der Nutzung des Geländes am „Muldepark“ ist eine neue räumliche Möglichkeit für junge Menschen als auch für Erwachsene angedacht. Das von der Stadt gepachtete Gelände umfasst die Flächen rund um das ehemalige Erlenbad, auf dem in den Wintermonaten die Einbahn Zwickau ihren Platz gefunden hat. Auch für den Rest des Jahres soll das Areal schrittweise nun zum Leben erweckt werden.

Zunächst in 2020 nur einmal wöchentlich, stehen auf dem großen Gelände einige Erlebnissportmöglichkeiten bereit.
Jeden Donnerstag von 15 bis 19 Uhr ist für alle geöffnet.

Elfried Ralf Börner, Streetworker und Mobiler Jugendarbeiter: „Wir haben ein buntes Sammelsurium an Erlebnissportmöglichkeiten zusammengestellt. Neben Spielgolf – einer natürlicheren Variante des klassischen Golfens ohne langen Abschlag – kann auch eine mobile Minigolfanlage angefragt werden. Weiterhin stehen Flächen für Unihockey, Minifußball und Federball zur Verfügung. Außerdem wurde ein neuartiges Spiel mit Riesenkegeln entwickelt. Weiterhin sind Klassiker wie Tischtennis, Wikingerschach, Büchsenwerfen, Boule, Frisbee-Golf und natürlich eine Fläche für Volleyball vorhanden.

Gabriele Floßmann, Vorstandsvorsitzende der Stadtmission Zwickau zum Projekt: „Die Stadt Zwickau hat uns als Partner für dieses Gelände angefragt und unterstützt deshalb das Projekt strukturell. Wie es in den nächsten Jahren wachsen kann, hängt aber davon ab, welches Konzept weitere Kooperationen mit der Stadt erlauben, dass die vielen Ideen zur Belebung des Geländes umgesetzt werden können.“

Am Donnerstag, 30. Juli öffnete der „Muldepark“ zum ersten Mal für Jugendliche und Erwachsene eingeschränkt, perfekt vorbereitet nebst Hygienekonzept.
Das Areal ist über den Mulde-Radweg erreichbar oder aber über die Zufahrten von Historischen Dorf und McFIT.
Das im Stadtgebiet Schedewitz/ Oberhohndorf/ Bockwa gelegene Areal des Skateparks Mercyland nebst angrenzenden Flächen für Streetball, Fußballwiese und die Sandhügel für Dirtbikes sowie ferngesteuerte kleine Rennautos, wird von den mobilen Arbeitern seit 2010 sozialpädagogisch begleitet. Zahlreiche Jugendgruppen finden hier ihren Freizeit-Ausgleich zu Schule und Lehrausbildung. Sie treffen Freunde und gehen gemeinsam ihren Hobbys nach. Immer wieder sind die Streetworker auch Ansprechpartner bei Fragen und Problemen.

An diese Angebote knüpft der „Muldepark“ sowohl inhaltlich als auch geländetechnisch an.

Wir freuen uns über regen Besuch und Nutzung.


https://www.stadtmission-zwickau.de/aktuelles_rueckblicke_200731_muldepark_zwickau_oeffnet_de.html