Rest-Cent bei der Stadtmission Zwickau

 

Gemeinsam für eine Sache einstehen, Projekte unterstützen und mit kleinen Mitteln Gutes bewirken ist das Prinzip der Restcentaktion der Stadtmission Zwickau. Der Großteil der Mitarbeitenden verzichtet freiwillig jeden Monat auf die Centbeträge ihres Gehalts. Sie werden auf einem Extrakonto gesammelt. Am Jahresende kann dann ein stattlicher Betrag an Projekte gespendet werden, die in der Mitarbeiterversammlung gewählt wurden. Im Jahr 2019 sind auf diese Weise 3.354,41 € zusammengekommen. Am 6. Februar war es wieder einmal soweit. Die Mitarbeitervertretung der Stadtmission übergab die symbolischen Schecks von jeweils 1677,20 € an die Vertreter des ASB Sachsen mit dem Projekt #Wünschewagen und den "Hilfe für Menschen im Kongo e.V." Die Aktion erfreut sich seit dem Jahr 2015 wachsender Beliebtheit.

Auch für 2020 wurden von Mitarbeitern mehrere Projekte für die Restcentspenden nominiert und in der Mitarbeiterversammlung Ende November 2019 zwei von ihnen gewählt - das „Partnerprogramm der sächsischen Krebsgesellschaft“ und die „NABU-Ortsgruppe Kirchberg“. Diese Restcentspenden können dann Anfang 2021 überreicht werden. Wir sind gespannt, wieviel zusammenkommen wird.


Wir bitten Sie um Ihre Unterstützung!

Ihre Spende hilft uns, für Menschen in den vielfältigsten und auch schwierigen Lebenslagen da zu sein.

Spendenkonto
bei der Sparkasse Zwickau
IBAN DE81 8705 5000 2201 0099 80
BIC WELADED1ZWI
Kennwort: "Einrichtungsname/Projekt"

https://www.stadtmission-zwickau.de/mitarbeitervertretung_rest-cent_de.html